Was ist Feinstaub?

Feinstaub ist ein Teil des Schwebstaubs. Der Begriff bezeichnet alle Schwebstäube, die klein genug sind, um in den menschlichen Atemtrakt zu gelangen.[1]

Was ist Schwebstaub?

Als Schwebstaub bezeichnet man alle Teilchen, die bei ihrer Freisetzung nicht sofort zu Boden sinken, sondern eine Weile in der Luft bleiben. Diese Eigenschaft ermöglicht es den Teilchen, sich über sehr weite Entfernungen zu verteilen.[2.1] Auch der "Saharastaub", der vom Wind bis nach Europa getragen wird, ist Schwebstaub. Schwebstaub-Teilchen können sowohl flüssig als auch fest sein oder als Aerosole vorliegen.[2.1]
Aerosole sind Teilchen, die aus einer Mischung aus Gasen und festen oder flüssigen Bestandteilen bestehen.

Die englische Bezeichnung für Schwebstaub lautet "Particulate Matter", aus ihr leitet sich die international gängige Abkürzung PM für Schwebstaub her.
Schwebstaub-Teilchen nennt man Partikel.
Wichtige Eigenschaften der Schwebstaub-Partikel sind ihre Größe und die chemische Zusammensetzung.[2.1]

Welche Arten von Schwebstaub gibt es?

Aufgrund der großen Menge unterschiedlicher Schwebstäube gibt es mehrere Möglichkeiten, diese Teilchen in Kategorien einzuteilen.
Zunächst unterscheidet man anthropogene, das heißt von Menschen hergestellte Schwebstäube, von natürlichen. Da anthropogener Schwebstaub eine andere chemische Zusammensetzung besitzt als natürlicher Schwebstaub, ist er gefährlicher für die Gesundheit.

Schwebstäube lassen sich jedoch nach ihrer Größe unterscheiden. Diese ist entscheidend dafür, wie weit der Staub in die Lunge eindringen kann.
Ein unregelmaessig geformtes Staubteilchen Da Staubteilchen normalerweise nicht kugelförmig vorliegen, sondern in unregelmäßigen Formen, hat man als rechnerische Größe den aerodynamischen Durchmesser eingeführt. Dieser gibt an, welchen Durchmesser das Teilchen hätte, wenn es in einer standardisierten Dichte als Kugel vorliegen würde.

Einteilung nach der Größe des aerodynamischen Durchmessers:[2.2]
Bezeichnung Größe
Ultrafeine Partikel unter 100nm
PM2,5 oder Feine Partikel kleiner als 2,5µm
Grobe Partikel größer als 2,5µm
PM10 unter 10µm

Quellen:
[1] Wikipedia: Feinstaub, gesehen am 26.08.2008

[2] Hintergrundpapier zum Thema Staub/Feinstaub
[2.1] Siehe Seite 2
[2.2] Siehe Seite 3